Skip to main navigation Skip to main content

Starke Eltern – Starke Kinder ® am Puls der Zeit – ein digitales Projekt des Kinderschutzbundes Bundesverband e.V.

[25.11.2021]

Der Kinderschutzbund Bundesverband e.V. hat die „Teil-Digitalisierung und Weiterentwicklung des Elternkurses Starke Eltern – Starke Kinder®“ gestartet. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung der Gesellschaft und dem damit verbundenen Wandel der Kommunikationsgewohnheiten von Eltern, soll auch der Elternkurs in Teilen digitalisiert werden. Die Pandemie hat in diesem Kontext als Katalysator gewirkt, denn während des Lockdowns haben einerseits Kursleitende als „Notmaßnahme“ bereits mit digitalen Kursformaten gute Erfahrungen gemacht und andererseits Eltern zunehmend den Wunsch nach mehr Flexibilität in Form von digitalen Angeboten geäußert.  

Wichtig dabei bleibt, dass auch (teil-)digitale Angebote nach einem einheitlichen Konzept und hohen Qualitätsstandards stattfinden und dass ein entsprechendes Schulungskonzept die Kursleitenden angemessen darauf vorbereitet.

Die Pilot-Phase startet 2022. In der ersten Jahreshälfte werden die Kursleitenden geschult, in der zweiten Jahreshälfte finden die Pilot-Elternkurse statt. Die jeweiligen Kurs-Einheiten werden sowohl in Präsenz- als auch durch Live-Online-Treffen durchgeführt. So wird weiterhin sichergestellt, dass sich Eltern und Kursleitende persönlich begegnen und austauschen können. Der Einsatz von Online-Konferenz-Tools erspart Eltern Wegzeiten zugunsten von Familienzeit, aber ermöglicht auch die Teilnahme zu für sie passenden Tageszeiten, ohne die Betreuung des Kindes anderweitig sicherstellen zu müssen, erspart.

Noch in diesem Jahr wird die neue Website von Starke Eltern – Starke Kinder ® u. a. mit digitalen Kursmaterialien sowie einen Eltern- und Kursleitungsbereich online gehen.

Die (Teil-)Digitalisierung des Kurses wird u.a. durch Erklär-Filme, die Inhalte aus dem Kursprogramm aufgreifen und anschaulich und niedrigschwellig vermitteln, Hörspielsequenzen, in denen typische Familienszenen dargestellt werden, sowie Links zu Materialien von anderen Anbietern, die zu den Inhalten des Elternkurses passen, umgesetzt und im Angebot fortlaufend angepasst. Diese digitalen Materialien sollen das teildigitalisierte Elternkursangebot zusätzlich bereichern.

Künftig werden digitale Methoden-Trainings mit kleinen Gruppen durchgeführt, aufgenommen und im Video-Clip-Format in den Kursleitenden-Bereich gestellt. So wird ein Methoden-Pool entstehen, auf den Kursleitende bei Bedarf zugreifen können.

In die Projektumsetzung fließt die Expertise der Koordinator*innen aus den Landesverbänden des Kinderschutzbundes, der Trainer*innen der Kursleitenden und die Kursleitenden und auch der Kursleitende selbst mit ein.

Das bis 2023 laufende Projekt wird wissenschaftlich begleitet. Es wird mit Mitteln des Bundesfamilienministeriums gefördert sowie von der Drogeriemarktkette dm finanziell unterstützt.

 „Starke Eltern – Starke Kinder ®“ wurde in den 80er Jahren entwickelt und in den frühen 2000er Jahren als Präventionsmaßnahme gegen Gewalt in der Erziehung mithilfe von Fördermitteln des BMFFSJ im gesamten Bundesgebiet verbreitet. Die Elternkurse werden von den Ortsverbänden des Kinderschutzbundes und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in allen Bundesländern durchgeführt. Es wird geschätzt, dass über eine Millionen Eltern diese Kurse besucht haben. Die Konzeptentwicklung obliegt dem Bundesverband, ebenso wie die Fortbildung der Trainer*innen, die die die Kursleitenden ausbilden.

In den Kursen reflektieren die Eltern über ihr Erziehungsverhalten. Sie geben sich gegenseitig Feedback und erproben in Rollenspielen, wie Kinder bei Problemen begleitet oder Familienkonflikte gelöst werden können. Der Elternkurs basiert auf dem Modell der anleitenden Erziehung, ein Erziehungsstil, der in der Fachliteratur häufig autoritativer Erziehungsstil genannt wird.

Die Wirksamkeit des Elternkursprogramms ist in wissenschaftlichen Studien belegt worden (Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler, 2002 und Prof. Dr. Wulf Rauer, 2009).

 

Seite per E-Mail weiterempfehlenSeite auf Facebook teilenSeite twittern