Skip to main navigation Skip to main content

Dokumentation der Info-Veranstaltung zum ESF Plus-Bundesprogramm „ElternChanceN“

[18.11.2021] Am 10.11.2021 startete das Interessenbekundungsverfahren zum ESF Plus-Bundesprogramm „ElternChanceN - mit Elternbegleitung Familien stärken“. Dazu veranstaltete das Bundesfamilienministerium zusammen mit der Servicestelle ElternChanceN am 16.11.2021 eine virtuelle Informationsveranstaltung. Die Dokumentation steht für Sie unter diesem Link zur Verfügung: https://www.elternchance.de/wissen-und-praxis/das-neue-esf-bundesprogramm-elternchancen-mit-elternbegleitung-familien-staerken/

Aufgrund der hohen Nachfrage zum Interessenbekundungsverfahren zum ESF Plus-Bundesprogramm „ElternChanceN - mit Elternbegleitung Familien stärken“ werden zusätzliche Video-Beratungstermine angeboten. Diese sind am:

An den Terminen können Sie ohne Anmeldung teilnehmen.

Wir möchten noch darauf hinweisen, dass die FAQs regelmäßig aktualisiert werden.

Für fachlich-inhaltliche Fragen steht Ihnen die Servicestelle ElternChanceN bei der Stiftung SPI unter

Mail: elternchancen@stiftung-spi.de

Service-Hotline: + 49 (0) 30 - 390 634 – 640
montags bis mittwochs von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr

Für technische Fragen zum Förderportal Z-EU-S steht Ihnen die KBS unter

Mail: zeus@kbs.de

Service-Hotline: + 49 (0) 355 355 486999
montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
freitags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

zur Verfügung.

 

Hinweis: Das Operationelle Programm (ESF-Bundes-OP) beschreibt die Gesamtstrategie des Bundes für die Umsetzung des Europäischen Sozialfonds Plus (sog. ESF Plus) für die Förderperiode 2021-2027 in Deutschland. Aktuell befindet sich das ESF-Bundes-OP des ESF Plus noch in der Abstimmung. Diese Informa­tionen stehen daher unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung und Freigabe des ESF-Bundes-OP durch die EU-Kommission.

Die Förderrichtlinie zum ESF Plus Bundesprogramm ElternChanceN befindet sich noch in der finalen ressortübergreifenden Abstimmung. Etwaige Änderungen können auch die Fördermodalitäten betreffen, welche daher unter Vorbehalt stehen. Die Förderrichtlinie wird in ihrer finalen Fassung veröffentlicht, erst im Anschluss erfolgt ein Antragsverfahren.

Seite per E-Mail weiterempfehlenSeite auf Facebook teilenSeite twittern