Skip to main navigation Skip to main content

Berliner Projekt: „Elternbegleitung an Grundschulen“

Eltern nehmen eine Schlüsselrolle im Leben und in der Entwicklung ihrer Kinder ein. Heute mehr denn je stehen sie vor einer Vielzahl anspruchsvoller Erziehungs- und Bildungsanforderungen. Studien belegen, dass der Bildungserfolg der Kinder eng verbunden mit der Unterstützung und Förderung ist, die sie im Elternhaus erfahren.

Eine besondere Bedeutung haben für viele Eltern die Bildungsübergänge. Der Eintritt in die Grundschule ist nicht nur für das Kind mit einer Vielzahl neuer Eindrücke, Anforderungen und Unsicherheiten verbunden, sondern auch für die Menschen, die das Kind auf dem Weg durch die Schulzeit begleiten, wie die Eltern oder andere Erziehungsbeteiligte.

Familien wünschen sich gute und faire Bildungschancen für ihre Kinder, aber nicht alle haben einen Zugang zu den für gelingende Bildung notwendigen Ressourcen, sowie Kenntnisse und Informationen hinsichtlich kindlicher Entwicklung und Bildung, Bildungswegen und -optionen oder der  Möglichkeiten der Förderung. Insbesondere Familien in benachteiligenden Lebenslagen benötigen manchmal Unterstützung, um bei ihren Kindern die Freude am Lernen zu wecken und zu fördern und ihre Kinder von Anfang an kompetent auf dem Bildungsweg zu begleiten.

Das Projekt zielt darauf ab, zu Elternbegleiter*innen weiterqualifizierte pädagogische Fachkräfte an Berliner Grundschulen zu etablieren. Sie können mit ihren leicht zugänglichen bildungsbegleitenden und beratenden Angeboten für Eltern zu einer Verbesserung der Bildungschancen und -perspektiven der Kinder beitragen.

Um  bedarfsorientiert und gezielt Familien begleiten und Brücken zwischen Lehrpersonal, Schul-und Jugendsozialarbeit und den Eltern bauen und stärken zu können, bedarf es einer intensiven Arbeit mit einer Vielzahl an Formaten.

Elternbegleiter*innen können durch ihre anerkennende und achtsame Haltung gegenüber allen Familien – unabhängig von deren Herkunft und Bildung – mit ihren Angeboten viele Familien erreichen, die Qualität der Zusammenarbeit grundsätzlich verbessern und damit den Bildungsort Schule als einen Lern-und Erlebnisraum auch für Eltern erfahrbarer machen.

Zielsetzungen der Elternbegleitung an Grundschulen

1. Kompetenzen der Eltern in Bildungsfragen und in der Wahrnehmung der Bildungsinteressen ihrer Kinder stärken

2. Familien stärken durch ressourcenorientierte Hilfe zur Selbsthilfe

3. Entwicklung und Erprobung neuer Wege der Ansprache und niedrigschwelliger (mobiler) Angebote

4. Sozialräumliche Vernetzung/Kooperation initiieren und ausbauen zur Wahrnehmung einer "Lotsenfunktion" bzw. zur Etablierung verschiedener Ansprechpartner*innen unter einem Dach

5. Verbesserung der Qualität der Zusammenarbeit von Lehrkräften und Familien durch eine Beratung und Begleitung von Lehrkräften in Fragen der Zusammenarbeit mit Eltern

Die Elternbegleiter*innen sind an die Schulstationen bzw. OGB‘s der Grundschulen angebunden und arbeiten eng mit den Teams vor Ort, dem Kollegium und der Schulleitung zusammen.

Hier geht es zur Website des AWO KV Südost e.V. – Elternbegleitung

https://www.awo-südost.de/elternbegleitung

Seite per E-Mail weiterempfehlenSeite auf Facebook teilenSeite twittern