Skip to main navigation Skip to main content

Netzwerk des Bundesverbands VEID unterstützt Familien nach dem Tod eines Kindes

Mit seinem Netzwerk von mehr als 500 Selbsthilfegruppen, Vereinen und Organisationen bietet der Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. Familien, in denen ein Kind gestorben ist, Unterstützung und Hilfestellung an.

 

In Selbsthilfegruppen werden Familien und ihr soziales Umfeld bei ihrem Trauerweg begleitet und erfahren Unterstützung, mit dem schweren Schicksalsschlag des Verlusts eines Kindes umzugehen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Netzwerks sind oftmals selbst Betroffene, die zu Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleitern weiterqualifiziert wurden. Betroffene können auch Beratung erhalten bzw. in individuelle psychosoziale Unterstützungsangebote vermittelt werden.

Das durch den Bundesverband vertretene Netzwerk bietet neben den Selbsthilfegruppen zudem eine Vielzahl an weiteren Unterstützungsmöglichkeiten an, z.B. Beratung und Begleitung von betroffenen Familien, ihren Angehörigen und Helferinnen und Helfern, Trauerseminare, Akutbegleitung und Krisenintervention.

Das Ziel des Bundesverbands VEID ist es, in Deutschland ein flächendeckendes Hilfeangebot für vom Tod eines Kindes betroffene Familien zu etablieren.

 

Auf der Internetseite des Bundesverbands finden Betroffene alle regionalen Gruppen und Ansprechpartner vor Ort.

Weitere Informationen zum Bundesverband VEID zum Download.

 

Seite per E-Mail weiterempfehlenSeite auf Facebook teilenSeite twittern