Skip to main navigation Skip to main content

Grußwort

Portätfoto von Manuela Schwesig

Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Manuela Schwesig

Der Grundstein für eine gute Bildungszukunft von Kindern wird in der Familie gelegt. Für Kinder eröffnen sich große Chancen, wenn ihre Eltern sie aufmerksam, liebevoll und wertschätzend auf ihrem Bildungsweg begleiten. Die ersten Lebensjahre sind dabei von zentraler Bedeutung.

Mütter und Väter wollen ihre Kinder bestmöglich bei ihren Entwicklungsschritten unterstützen. Hierbei stellen sich vielfältige Fragen, mit denen sich Eltern vertrauensvoll an die bundesweit bereits mehr als 6.000 geschulten Elternbegleiterinnen und Elternbegleiter wenden können.

Sie sensibilisieren die Eltern für die Lernbedürfnisse ihrer Kinder und geben Hilfestellungen bei Fragen zum Bildungssystem – zu den Angeboten zur Frühförderung, zu Kitas oder Grundschulen.

Mit dem neuen ESF-Bundesprogramm „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen“ unterstützen wir Eltern auch weiterhin dabei, ihre Kinder individuell und altersgerecht fördern zu können. mehr

Aktuelles

Bildnachweis: BMFSFJ

06.01.17

Start Modellprogramm "Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien"

Das Bundesfamilienministerium fördert von 2017 bis 2020 Netzwerke, die vor Ort geflüchtete Familien unterstützen. Bis zum 17.02.17 können Interessenbekundungen für das Modellprogramm eingereicht werden. mehr

Bildnachweis: BMFSFJ

15.11.16

Monitor Familienforschung „Familie und frühe Bildung“ informiert über aktuelle Entwicklungen in Praxis und Forschung in der Familienbildung

Im Mittelpunkt steht die frühe Förderung und Begleitung kindlicher Entwicklungsverläufe durch die Familie als ersten Bildungsort und im Zusammenspiel mit institutioneller Förderung. mehr

Teilnehmer im Halbkreis

15.11.16

Elternbegleiterinnen und Elternbegleiter unterstützen geflüchtete Familien wirkungsvoll

In der vom Bundesfamilienministerium organisierten Workshop-Reihe „Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ haben rund 1600 Elternbegleiterinnen und Elternbegleiter und andere pädagogische Fachkräfte ihre fachlichen Kompetenzen erweitert. mehr

Vor Ort Karte

Elternbegleitung vor Ort

Mit „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit August 2015 aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Qualifizierung von Fachkräften aus der Eltern- und Familienbildung zu zertifizierten Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern.

Auf der Standortkarte sind alle Einrichtungen verzeichnet, in denen Fachkräfte der Familienbildung zur Elternbegleiterin bzw. zum Elternbegleiter (weiter-)qualifiziert wurden, und zwar im Rahmen des aktuellen ESF-Programms „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen“ wie auch des Vorgänger-Programms „Elternchance ist Kinderchance".

zur Standortkarte

Wie werde ich Elternbegleiter?

Gruppenfoto

(Früh-)Pädagogische Fachkräfte aus der Familienbildung können sich für die Qualifizierung zum Elternbegleiter bzw. zur Elternbegleiterin bewerben.

weiter

Imagefilm

Personen halten Schilder in Kamera

Der Imagefilm zeigt, wie vielfältig Elternbegleitung ist, wie die Fachkräfte Familien vor Ort unterstützen und welche Erfolgsstories es gibt.

zum Film

Links & Downloads

Flyer

Für die Arbeit mit Familien und für die Beratung zu Bildungsthemen finden Sie hier Materialien, Links und Praxistipps.

weiter

Seite per E-Mail weiterempfehlenSeite auf Facebook teilenSeite twittern